Diknu Schneeberger

aus Wikipedia
 

 
Diknu Schneeberger, Wien 2009.

 
Diknu Schneeberger Trio, Wien 2009. V.l.: Diknu, Joschi Schneebert, Martin Spitzer

Diknu Schneeberger (* 17. Januar 1990 in Wien) ist ein österreichischer Jazzgitarrist in der Tradition des Gypsy Jazz. 2006 erhielt er den Hans Koller Preis als Talent des Jahres.[1]

‘Diknu’ ist der Sohn des Jazz-Bassisten Joschi Schneeberger.[2] Er hatte im Juni 2004 seinen ersten öffentlichen Auftritt; im Oktober 2004 spielte er bereits seine erste CD mit dem Joschi Schneeberger Quintett ein. Zunächst unterrichtete ihn Striglo Stöger, später Martin Spitzer, jetzt ebenfalls Gitarrist im Diknu Schneeberger Trio; Bassist ist sein Vater Joschi Schneeberger.

Daneben studierte Diknu Jazzgitarre am Konservatorium der Stadt Wien.

Diskographische Hinweise

Joschi Schneeberger Quintett

  • Rani (2004)

Diknu Schneeberger Trio

  • Rubina (2007)
  • The Spirit of Django (2010)
  • Friends (2012)

Einzelnachweise

  • Hans-Koller-Preisträger
  •  
  • Seit etlichen Generationen heißen die Erstgeborenen der Sinti-Familie Schneeberger mit Taufnamen Adolf, werden aber mit Kosenamen angesprochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.